Wir waren auf der Spielemesse in Essen und es war großartig. Vielen Dank für die tolle Resonanz!


Wir sind ein kleiner Spieleverlag mit Leidenschaft.

Unsere Brettspiele sind alle aus Holz und werden in Kleinserien in Deutschland und Österreich gefertigt. Unsere Stoffbeutel sind aus Bio-Baumwolle und fairtrade, unsere Spielanleitungen aus Recyclingpapier.

 

Wir sind begeistert und wollen begeistern, mit runden Spielen um die Ecke denken.


Stimmen zu unseren Spielen

"Die entwickelten Spiele..., vor allen Dingen „DunkelRunde“, mit all den spannenden Ansätzen und dieser besonderen humanistischen und liebevollen Wertehaltung finde ich total begeisternd."

Michael Hahn, Theaterpädagoge aus Hemer

"Mit Ihren Spielen holen Sie das Lagerfeuer zurück in die Familien!"

Andreas Galert, Architekt aus Dortmund

Rückmeldungen auf der Spielemesse Essen zu ImpeRunde:

"Das Spiel ist für die Ewigkeit!"

"Eine wahnsinnige Überseekiste!"

"Ich kann mich gar nicht losreißen!"

"Unglaublich differenziert!"

"Wie - die Kiste wird auch aus Holz sein?" Ja - das wird sie!

"Der Preis ist völlig angemessen - bei der Ausstattung und dem Material!"

"Ja - komplex, nicht kompliziert!"

"Das wird ein Sammlerstück!"

 

Rückmeldungen auf der Spielemesse in Essen zu DunkelRunde:

"Schon jetzt meinen Glückwunsch dazu. Ein wunderbares Spiel!"

"Da haben Sie sich aber viele Gedanken gemacht!"

"Ein rundes Spiel aus Holz - das finde ich großartig!"

"Das Spiel kann man vererben!"

Ein Mädchen: "Das Spiel ist super!" Die Mutter: "Wenn ich gleich zwei mitnehme, kriege ich dann Rabatt?" - Klar!

 

"Wohl das Spiel mit dem kleinsten ökologischen Fußabdruck - IMPERUNDE"

fjelfras

 

"Das Spiel riecht aber gut!"

Gäste, die an der Holzkiste von ImpeRunde geschnuppert haben.

 

„Spielend für Toleranz – Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit”...auch viele kleine Player wie der ganz neue Verlag AdveRunde setzen ein Statement und stellen sich damit auf die Seite von Toleranz und respektvollem Umgang.
Teilweise werden sogar die Spiele speziell auf die Message zugeschnitten. Im Zugspiel DunkelRunde etwa können manche Aktionen nur von zwei Spielenden abgeschlossen werden. Beim Strategiespiel ImpeRunde werden Friedensverträge belohnt, kriegerische Aktionen birgen Risiken (sind natürlich trotzdem manchmal unerlässlich). Das Spielmaterial ist darüber hinaus fair getraded und komplett aus Holz auch nachhaltig hergestellt.

 Spieletest.at

 


DunkelRunde - ein besonderes Spiel für die ganze Familie mit Interaktion, Spannung und Gemeinsamkeit. Das Spielbrett ist rund und allen Kindern zugewandt. Als Neuheit stellten wir DunkelRunde auf der Spielemesse in Essen vom 25.-28.10 vor.

Bestellen können Sie es schon jetzt!


ImpeRunde - ein gewaltiges Strategiespiel mit Diplomatie, Glück, Geheimdienst und Ereignissen. Als Neuheit stellten wir ImpeRunde auf der Spielemesse in Essen vom 25.-28.10 vor. Mitte Oktober ist die Crowdfunding-Kampagne gestartet - unterstützen Sie uns!

https://www.startnext.com/imperunde

 


Standpunkt

Freunde und Verwandte von uns kommen aus der ganzen Welt:

Peru, Island, Rumänien, Japan, Nigeria, Schweden, Polen, Frankreich, Italien, Brasilien, Spanien, Äthiopien, Finnland, Tschechien, Großbritannien, Syrien, China, der Türkei und den Niederlanden.

Wie bereichernd sind diese Menschen in ihrer Vielfalt für unser Leben! Wie absurd ist da der Gedanke an Ausgrenzung!

 

Seit dem Schrecken des Zweiten Weltkrieges versuchen wir in Europa, eine offene Gesellschaft der Gleichberechtigung, Demokratie und Menschenrechte aufzubauen und zu erhalten. Diese Werte in Verbindung mit Frieden und Freiheit sind unser höchstes Gut. Das erfordert Einsatz von jedem von uns!

 

Dieser Einsatz muss im scheinbar Kleinen beginnen, indem wir einander in Freundlichkeit und Respekt als Mitmenschen begegnen - im Spiel wie im wirklichen Leben!

 

Dieser Einsatz muss weitergehen, indem wir uns nach außen positionieren!

 

Der zunehmenden Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit müssen wir Toleranz und Freundlichkeit konsequent entgegenhalten!

Lasst uns dafür gemeinsam eintreten mit Herz und Hand.

 

Hemer, den 14.10 2018

Lars-Michael Stock

 

Interessieren, konfrontieren, sensibilisieren!

Wenn wir die Menschen erreichen wollen, müssen wir sie interessieren. Nur wer Interesse hat, hört zu und möchte mehr wissen.

 

Wenn uns das gelingt, können wir die Menschen konfrontieren. Denn nun hört der Andere zu und ist bereit, sich mit einem Problem differenziert auseinander zu setzen.

 

Auf dieser Grundlage schließlich können wir die Menschen sensibilisieren! Ein nicht ganz einfacher Weg.

 

Diesen Ansatz versuchen wir mit unseren Spielen umzusetzen.

DunkelRunde soll den Kindern zeigen, dass man das Ziel meist nur gemeinsam erreicht und unbequeme Wege auch mal für Andere gehen muss.

Das Ziel des Spiels ist kein Schatz, kein Besitz oder dergleichen. Stattdessen ziehen die Kinder hinaus in die Nacht, um gruselige Geister von ihrem Fluch zu erlösen und damit auch dem Land Gutes zu tun.

Gemeinsam überqueren sie die Hindernisse, gemeinsam schützen sie sich vor den Geistern.

Mädchen und Jungen sind gleich wichtig - nur gemeinsam können sie den Fluch lösen!

Ohne Solidarität geht es nicht!

Und am Ende gewinnen meist mehrere Spieler gemeinsam das Spiel.

 

ImpeRunde richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, ist deutlich komplexer und hat Konfliktpotential.

Von der Spielmechanik her ist man gezwungen, Kompromisse mit anderen Spielern einzugehen. Man wird bestrebt sein, dem Konflikt so lange wie möglich auszuweichen. Ansonsten hat man keine Chance!

Der historische Hintergrund ist die Kolonialzeit des 18. Jahrhunderts. Unser Nachwort zu dem Spiel ist uns daher besonders wichtig!

Wenn es uns gelingt, die Spieler für diese Zeit zu interessieren, können wir sie mit deren Schattenseiten konfrontieren - Schattenseiten, die wir auch heute noch deutlich spüren.

Stellen wir dem die Menschenrechtserklärungen der damaligen Zeit gegenüber und begreifen, dass diese Erklärungen auch heute noch Gültigkeit haben, ist unser Ziel hoffentlich erreicht.

Wenn wir und die Regierungen unserer Welt diese Menschenrechtserklärungen konsequent beachten würden, hätten wir nicht die Probleme unserer Zeit!

Siehe hierzu auch mein Statement, aufgenommen am 25.08.2018.

 

Anstoß der Aktion

Wir finden es großartig, dass Udo Bartsch (www.rezensionen-fuer-millionen.de), Martin Klein (www.spielerleben.de) und Harald Schrapers (www.brett-spiel.de) am 10.10.2018 die Aktion "Spielend für Toleranz - gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit" ins Leben gerufen haben und uns einladen, mit zu machen! Wir schließen uns von Herzen an!